Zurück  |  Startseite Presse Pressemeldungen Hochwasserkatastrophe: Naber GmbH spendet

Hochwasserkatastrophe: Naber GmbH spendet

Nur die Betroffenen der Hochwasserkatastrophe selbst können ermessen, wieviel ihnen genommen wurde – und wieviel die Gewissheit bedeutet, in der Not nicht allein gelassen zu werden! Deshalb hat Naber nach den Überschwemmungen und Zerstörungen im Juli 2021 prompt gehandelt und einen fünfstelligen Geldbetrag an die AKTION DEUTSCHLAND HILFT überwiesen.

Die Spende geht an die beteiligten Hilfsorganisationen, die vor Ort unermüdlich an der Beseitigung der Schäden arbeiten und sich für die Linderung der entstandenen Not einsetzen. Die Naber Geschäftsleitung teilte dazu mit, es sei das Gebot der Stunde, unverzüglich zu helfen, um das Leid aller Geschädigten zu vermindern. Mit einer Spende könne sich Naber jetzt am besten daran beteiligen.

Bestürzt habe man erfahren, dass es auch in der Branche Schäden gegeben habe, indem Verkaufsräume und Logistikzentren sowie deren Ausstattung in Mitleidenschaft gezogen wurden. Ein Rabatt auf bestimmte Produkte zugunsten der vom Hochwasser Geschädigten plane Naber jedoch nicht. Hilfe solle nicht mit dem Verkauf eigener Produkte verknüpft werden. Deshalb habe man sich lieber für die Spende entschieden, die allen zugutekommt.

Presseinformation

Hochwasserkatastrophe: Naber GmbH spendet – 09.08.2021

Pressebilder

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass aufgrund der uns übertragenen Bildrechte die Nutzung der beigefügten Bilder ausschließlich für Werbung hinsichtlich von Naber bezogener Produkte gestattet ist. Naber ist jederzeit berechtigt, in einem angemessenen Terminrahmen, die Verwendung und Nutzung der Daten oder Bilder/Illustrationen/Grafiken zu untersagen. Eine Bearbeitung oder Umgestaltung des Materials ist nur insoweit zulässig, als die Identität des Materials, insbesondere der Marken und Kennzeichen, nicht verändert wird. Es ist nicht gestattet, die Daten oder Bilder/Illustrationen/Grafiken an Dritte weiterzugeben oder Nutzungsrechte zu übertragen oder eine sonstige Nutzung durch Dritte zu gewähren.

Fenster schließen
 

Corona-Vorsichtsmaßnahme

Um Ihnen weiterhin den gleichen Service wie bisher bieten zu können, haben wir unsere Mitarbeiter/-innen in ein Arbeitszeit-Schichtsystem eingeteilt. Hierdurch kann es zu leichten Verzögerungen beim Versand der Auftragsbestätigungen sowie bei der telefonischen Erreichbarkeit kommen. Wir bitten hierfür um Verständnis.