OK

Startseite Über Naber Geschichte

Erfolg in dritter Generation

ab 2019

  • Verstärkung der internationalen Präsenz
  • Ausbau des Angebotes und konsequente Erweiterung des seit langem branchenweit als Orientierungsmaßstab bekannten Produktkataloges DICKER GRÜNER zu den beiden Katalogen BASICS und TECH, ab sofort im Dreierpack mit dem Interieur-Katalog TABLON.
  • Designauszeichnungen für COMPAIR STEEL flow® und COMPAIR® GREENflow.

2015-2018

  • Erweiterung der Logistik, der Produktentwicklung und des Labors
  • Entwicklung und Einführung der THERMOBOX (COMPAIR®)
  • Designauszeichnung für Thermobox, Cox-Base-Board, Concept Kitchen

2010-2014

  • Einführung der Marke n by naber / Concept Kitchen
  • Eintritt in den Markt Österreich
  • Designauszeichnungen für Concept Kitchen,
    Flow Star GTS, Cox-Base-Board, Speedline
  • Eröffnung eines Händlerportals (Webshop)

2005-2009

  • Designauszeichnung für COMPAIR® flow Star 150 
  • Entwicklung und Vorstellung von COMPAIR® flow 150 und 125.
  • Designauszeichnungen für COMPAIR® flow, Außenjalousien-
    Programm E-Jal und Abfallsammelsysteme Snap, Toki und Cabbi.
  • Eintritt in den Markt Belgien.
  • Entwicklung und Vorstellung des Abfallsammelsystems COX®.
  • Erweiterung der Büroflächen Enschedestraße.
  • Neubau eines Verwaltungsgebäudes in der Enschedestraße 24
    ​und Einzug im Juni 2008.

2003

Mit Lasse Naber rückt 2003 die dritte Generation in die Geschäftsleitung ein.

2000 - 2005

  • Inbetriebnahme des neuen Logistikzentrums.
  • Vorstellung des Shop-Systems STANDby.
  • Weiterentwicklung des Shop-Systems Szenario.
  • Vorstellung des Mitnahme-Konzepts PunktUm.
  • Erweiterung der ausgezeichneten
    Cabbi-Abfallsammelsystem-Familie.

1990 - 1999

  • Vorstellung der Shop-Systeme Szenario und PICPoint.
  • Weitere Designauszeichnungen.
  • Eintritt in die Märkte Niederlande und Österreich mit
    eigenem Außendienst.
  • Erweiterung der Büroflächen Enschedestrasse.

1980 - 1989

  • Entwicklung von Einbauspülen, Beleuchtungs-, Reling-
    und Nischenausstattungssystemen.
  • Erste Designauszeichnungen.
  • Erste Ideen und Entwicklungen von Shop-Systemen.
  • Beginn der internationalen Messeauftritte u. a. in den USA,
    England und Frankreich.
  • Neubau Büro und Lagerhalle Enschedestraße.

1970 - 1979

Entwicklung von:

  • Luftkanalsystemen
  • Abfallsammelsystemen
  • Küchenarmaturen.

1975

1975 übernehmen Ingrid und Hans-Joachim Naber das Unternehmen und entwickeln das neue Sortiment „Küchenzubehör“.

Durch ihre Kreativität und ihren Einsatz wird das Unternehmen zu einem der führenden Küchenzubehör-Vollsortimenter in Europa.

1948

Hermann Naber gründet 1948 einen Großhandel für Tischlereibedarf und Möbelbeschläge.
Fenster schließen
 

Hinweis vom 09.04.2020

Trotz der aktuellen Situation sind wir für Sie erreichbar. Eine hohe Warenverfügbarkeit ist dank unseres umfangreichen Logistikzentrums sichergestellt. Bestellungen werden, wie bisher auch, kurzfristig bearbeitet und versendet.

Sollte eine Zustellung bei Ihnen zur Zeit nicht möglich sein, teilen Sie uns dies bitte umgehend mit!