Zurück  |  Startseite Presse Pressemeldungen Dunstabzug: Klarheit beim Brandschutz

Dunstabzug: Klarheit beim Brandschutz

In Wohnungen und Häusern bis 400 Quadratmeter Fläche sind keine besonderen Anforderungen an den Brandschutz von Luftkanälen für Dunstabzugssysteme bei herkömmlicher Verlegung notwendig. Das hat der Küchentechnikspezialist Naber mit einem Rechtsgutachten klären lassen.

Damit sind normal entflammbare Kunststoffkanäle (zertifiziert nach DIN 4102-B2) für die allermeisten Anwendungen zulässig. Grundlage ist das Gutachten des Fachanwalts Norbert Küster aus Düsseldorf. Demnach ist bei der Beurteilung der brandschutzrechtlichen Eignung nicht das Produkt, sondern sein Einsatzgebiet ausschlaggebend.

Nach §§ 29 bis 31 Musterbauordnung ist für den Brandschutz in Gebäuden die Abschottung von Nutzungseinheiten durch geeignete Wände und Decken in Brandschutzabschnitte maßgeblich. Die Standardgröße dieser Nutzungseinheiten wird in den Landesbauordnungen mit maximal 400 Quadratmetern festgelegt. Wird ein Lüftungskanal innerhalb einer solchen Einheit verlegt oder führt direkt durch eine Außenwand ins Freie, sind die Kunststoffkanäle wie COMPAIR® flow von Naber die richtige Wahl.

Diese müssen auch keine nicht brennbaren Verkleidungen haben, müssen selbst nicht aus nichtbrennbaren Materialien bestehen und nicht unbedingt direkt aus der Küche ins Freie führen. Dies gilt für Wohnungen und Nichtwohn-Gebäude, die nicht größer als 400 Quadratmeter sind.
 
Ausnahmen bei Führung durch Trennwände und Schächte

Erst wenn die Abluftleitung durch Trennwände oder Brandschutzwände in andere brandschutzrechtliche Nutzungseinheiten oder in vertikalen Lüftungsschächten geführt wird, greifen Anforderungen an die Nichtbrennbarkeit nach § 41 Abs. 2 und 3 der Musterbauordnung. Für solche Einsatzbereiche bietet Naber das nichtbrennbare Metallkanal-System COMPAIR STEEL flow® an (zertifiziert nach DIN 16501-A1). Dieses verfügt über die gleichen, passgenauen Abmessungen und mit der gleichen hervorragenden lüftungstechnischen Performance wie die Kunststoffvariante. COMPAIR STEEL flow® eignet sich zudem auch für die druckfeste Verlegung im Fußbodenaufbau, freihängend als gestalterisches Element im Loftambiente oder für Projekte im Ausland mit abweichenden Anforderungen.

Lüftungsanlagenrichtlinie ist nachrangig

Auch die als Begründung für die Verwendung nichtbrennbarer Lüftungskanäle häufig genannte Lüftungsanlagerichtlinie (LüAR) ist gegenüber der Musterbauordnung und deren Anwendung in den Landesbauordnungen der Länder rechtlich nachrangig. Sie ist keine Rechtsvorschrift, sondern lediglich eine interne Verwaltungsanweisung des Bauministeriums an die Bauaufsichtsbehörden, Anträge entsprechend zu prüfen. Die in der LüAR, Absatz 8.1 genannte Anforderung "Abluftleitungen müssen aus nichtbrennbaren Baustoffen bestehen", gilt ausschließlich für den bereits genannten Fall, dass die Abluftleitung Trennwände oder Brandschutzwände zwischen Nutzungseinheiten durchschneidet.

Das Rechtsgutachten im Original und alle weiteren Informationen zu den COMPAIR®-Luftkanalsystemen von Naber findet sich auf www.compair-flow.com.

Presseinformation

Dunstabzug: Klarheit beim Brandschutz – 28.10.2020

Pressebilder

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass aufgrund der uns übertragenen Bildrechte die Nutzung der beigefügten Bilder ausschließlich für Werbung hinsichtlich von Naber bezogener Produkte gestattet ist. Naber ist jederzeit berechtigt, in einem angemessenen Terminrahmen, die Verwendung und Nutzung der Daten oder Bilder/Illustrationen/Grafiken zu untersagen. Eine Bearbeitung oder Umgestaltung des Materials ist nur insoweit zulässig, als die Identität des Materials, insbesondere der Marken und Kennzeichen, nicht verändert wird. Es ist nicht gestattet, die Daten oder Bilder/Illustrationen/Grafiken an Dritte weiterzugeben oder Nutzungsrechte zu übertragen oder eine sonstige Nutzung durch Dritte zu gewähren.

COMPAIR STEEL flow®
COMPAIR STEEL flow®
COMPAIR® E-Jal Col
COMPAIR STEEL flow®
COMPAIR STEEL flow®
COMPAIR® flow 150
COMPAIR® F-VRO 1000
COMPAIR® flow 150

Produkte im Händlerportal

Weiterführende Links

Fenster schließen
 

Corona-Vorsichtsmaßnahme

Um Ihnen weiterhin den gleichen Service wie bisher bieten zu können, haben wir unsere Mitarbeiter/-innen in ein Arbeitszeit-Schichtsystem eingeteilt. Hierdurch kann es zu leichten Verzögerungen beim Versand der Auftragsbestätigungen sowie bei der telefonischen Erreichbarkeit kommen. Wir bitten hierfür um Verständnis.